Turbokinder

08/19/2014 at 1:06

Wie machen die das? Die Nacht zum Tage machen und am Tage die Welt umrunden? Irre, ich will das auch können. Statt dessen war mein erster Gedanke heute morgen: Noch fünf Minuten, mein zweiter: KAFFEE. Beides hat leider nicht geklappt. Nun, ich hak das ganz geschmeidig unter…dann ist das eben so ab. Nachdem also die Vormittagsaction mit KiGa, Einkaufen, Terminieren, Kochen und Co hinter mir lag war ich tatsächlich so naiv zu glauben eine halbe Stunde Pause sei doch sicher drin. Immerhin hatten auch die Kinder kaum Nachtschlaf. Das diese Rechnung nicht aufgeht war schon irgendwie klar aber zumindest habe ich nicht kampflos aufgeben. Naja, eigentlich doch. Der gute alte Kaffee, momentan mein aller bester Freund hat es ein wenig richten können allerdings fehlte mir für Aktivität jeglicher Art die Motivation. Eigentlich wollte ich das windige und kalte aber einigermaßen trockene Wetter nutzen um die Kinder auf den Garten los zu lassen….nun ja, morgen ist auch noch ein Tag.

Statt dessen haben Töchterchen und ich schreiben geübt….Käse, Schinken, Leberwurst…ein wirklich sparfixierter Einkaufszettel….und so….gesund?! Am Ende sind wir zu seichteren Gefilden übergegangen. Ihren Namen hat sie mit dem A verkehrt herum schon gut erahnbar hinbekommen…allerdings ist Töchterchen Perfektionistin und war höchst unzufrieden. Schön das sie noch 3 Jahre Zeit hat und ansonsten doch eher im Sandmatsch spielt als sich über Rechtschreibung Gedanken zu machen *hust*

Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre, hätte ich euch heute gezeigt wie man sich Velours ganz leicht selber zaubern kann..aber wie schon geschrieben..Motivation war heute absolute Mangelware. Morgen dann…wenn alles gut geht…*gähn*.