Popular Tags:

1,2,3,4 Sommermützen

04/09/2016 at 23:34

Wir sind gewappnet, der Frühling kann kommen. Rausgekramt habe ich das Schnittmuster „Bengel“ von „Liebhabestück“. Ich finde die Mützen schauen einfach absolut klasse am Kind aus. Leider spielt die Zeit momentan gegen mich und so fallen lange Posts einfach flach. Wer aber dennocj up to Date sein möchte kann mir auf Facebook folgen. Dort poste ich der Einfachheit wegen zeitnah Neues.

 

Aktuell suche ich Shop Partnerschaften. Wer also Lust auf gegenseitige Werbung, gemeinsame Kleinserien und Gewinnspiele hat, kann mich gerne kontaktieren. Am besten direkt über Facebook. Sinnig für eine Partnerschaft wären Shops die Velours, Plottermotive erstellen da dies auf genähter Kleidung immer gerne gesehen wird. Für alternative Ideen bin ich aber natürlich offen, schreibt mich einfach an.

 

So und nun endlich die Sommerhüte in Bild:

Sommerhut Totenkopf Glitzer Mädchen Dawanda

Sommerhut Rosen Schleife Mädchen Dawanda

Sommermütze Sterne Baby Mädchen Dawanda

Sommermütze Jungen Piraten Dawanda

Neue Krabbelpuschen braucht das Kind

03/29/2016 at 1:20

Krabbelpuschen Leder Schleife

Langsam aber sicher werden meiner Tochter die niedlichen gestrickten Schühchen meiner Hebamme zu klein, ein guter Zeitpunkt also um selber wieder aktiv zu werden. Ich bin total verliebt in die Schühchen und am Kind sehen sie gleich dreimal so toll aus. Auf jeden Fall werden weitere Modelle in der Richtung folgen.  Natürlich darf das Gegenstück für die Jungs nicht fehlen und das sieht so aus:

Selbstgenähte Krabbelschuhe

Auch hier werde ich definitiv noch weitere Modelle nähen. Denkbar sind verschiedene Varianten mit Knöpfen und/oder Webband, mal sehen was mir unser Hahn im Korb an Input gibt. Als nächstes geht es jetzt aber erstmal an T-Shirts für eben diesen Hahn, irgendwann muss der Frühling schließlich Einzug halten :)

Wer weiß, vielleicht kann ich zum nächsten Creadienstag schon Resultate liefern :-)

Pferdchen lauf Galopp

03/22/2016 at 1:56

Babykleid Dawanda

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit trage ich heute mal wieder etwas zum Creadienstag bei.

Vor einer Woche habe ich durch Zufall das Schnittmuster für das super süße Kleidchen „Milena“ (by My little Ladybird)
entdeckt, und mich gleich darin verliebt. Das passiert nicht oft, zumal ich eigentlich so gar kein Kleid Typ bin 😉

Das erste Mal habe ich strikt nach Anleitung genäht, das zweite Exemplar habe ich als reines Kleid ohne integrierte Hose genäht. Mir gefallen beide Varianten sehr gut wobei ich bei dem Pferdekleidchen das Raffen hätte lassen sollen. Geschmackssache.

 

Babykleid Milena

 

Babykleid

Label selber nähen

03/21/2016 at 13:37

12823402_1038908822815096_4419186926142056394_o

 

Das leidige Thema Label hat nun für mich ein glückliches Ende genommen. Vor zwei Jahren habe ich mir schon einmal Labels erstellen lassen, die zwar top verarbeitet jedoch alles andere Budget schonend waren. Nach Verbauch dieser war es mir schlicht nicht wichtig und so geriet das Thema in Vergessenheit. Da meine Einzelstücke nun jedoch auch anderweitig angeboten werden und es generell nun mal auch einen besseren Gesamteindruck hinterlässt, habe ich noch einmal recherchiert. Im Netz gibt es zig Anleitungen zum erstellen eigener Labels und nach ein paar Probeläufen habe ich die für mich richtige Methode gefunden.

Im Grunde ist es ganz simpel :-)

Ihr benötigt:

-T-Shirt Folie (für helle oder dunkle Stoffe)
-ein Stück Trägerstoff (am besten Baumwolle, Leinen..)
-einen Entwurf, erstellt mit Open Office (kostenlos) oder einem Grafikprogramm

 

Die Größe eurer Labels könnt ihr individuell bestimmen, mein Tipp ist jedoch immer schön dezent im Hintergrund zu wirken als prollig im Vordergrund. Steht euer Entwurf, schadet es nicht sich einmal umzuhören wie dieser auf andere wirkt denn schließlich soll das Label am Ende DAS Markenzeichen sein :-) Nun ist es Zeit für einen Probedruck auf normalem Papier. Wählt hierzu schon einmal die finalen Druck Einstellungen für die T-Shirt Folie. Warum? Manche! Drucker spiegeln das zu druckende Motiv automatisch, sprich ihr braucht nichts weiter tun als den Druck Button zu klicken. Übernimmt euer Drucker diesen Schritt nicht, müsst ihr eure Label vorher selbst im jeweiligen Programm spiegeln. Alles startklar? Dann beachtet unbedingt die Anleitung der T-Shirt Folie und schon kann es losgehen.

Lasst den Ausdruck ein wenig trocknen, befreit euren Trägerstoff von Fusseln und bügelt die Folie auf. Lasst das ganze wieder einige Zeit liegen damit sich der Kleber gut mit dem Stoff verbinden kann. Zum Schluss noch zurecht schneiden. Achtet darauf  Platz zum Einnähen zu lassen. Fertig ist euer Label. Günstig, handmade und ganz bestimmt individuell.

Minion, Geburtstagszahl und Sneaker..Achtung, fertig…Applikation

03/14/2016 at 0:16

Sooo, ich kann mit Stolz berichten das ich mich wie vorgenommen dem Applizieren angenommen habe. Erstes Projekt war ein Minion Gesicht. Zugegeben, perfekt ist anders aber für das erste Mal gar nicht so schlecht. Sohnemann liebt das Shirt jedenfalls heiß und innig.

 

IMG_2550

Einmal ist keinmal und weil das so ist, habe ich mir den nahenden Geburtstag meines Sohnes als weiteren Anlass genommen ein Shirt mit Applikationen aufzuhübschen. Der Shirtstoff ist nicht ganz so glücklich gewählt aber davon abgesehen bin ich wirklich sehr zufrieden. Das Bild ist leider ein bisschen unscharf :-/

IMG_2578

Zu guter letzte hab ich mich dann noch an eine ganz simple Form des Aufhübschens gemacht. Die Applikationen sind mit einem doppelten ZickZack Stick angenäht. Ich liebe diesen Stich.

 

IMG_2556

Das nächste Projekt geht dann in Richtung Elsa Applikation für meine große Tochter. Auf das der Hype irgendwann ein Ende findet 😉

Entwicklung

02/06/2016 at 0:27

Juhuu, schon der zweite Beitrag in dieser Woche 😀 Ich habe mich grade mal durch meine alten Beiträge gelesen, witzig was alles auf meiner To-Do Liste stand. Nun, eine gewisser Raum für „Entwicklung“ sollte wohl jedem zugestanden werden *hüstel*….und manche bleiben dann doch lieber ihrem Trott treu 😉 Was mich wirklich nervt ist die Tatsache das der Zickzack Stich und ich große Feinde sind. Na vielleicht besitze ich am Ende doch noch Entwicklungspotenzial. Ich habe mir jedenfalls fest vorgenommen meinem Sohn einen Minion zu applizieren sowie ein Geburtstagsshirt zu gestalten. Noch ist die Zeit mein Freund 😀

So, es wird mal wieder Zeit für ein Foto. Heute mal ein Shirt genäht aus einem Jersey mit digital Druck. Mein Sohn liebt das Teil und ich finde es neben all den üblichen Kinderstoffen mal ganz erfrischend.

 

Digital Druck Shirt Kinder

Update Update Update

02/02/2016 at 1:33

Wuhuu, wenn das mal keinen Kalender Eintrag wert ist 😉 Ich schenke dem Datum nun mal keine Beachtung und wünsche euch nachträglich noch ein frohes neues Jahr. Wo war ich eigentlich?

Nun, als ich meinen letzten Beitrag schrieb war ich bereits frisch schwanger. 2 Wochen später arrangierte ich mich im Laufe der folgenden 18 Wochen mit der Toilette. Leider verlief die gesamte Schwangerschaft eher beschwerlich so das mir schlicht die Energie fehlte neben meinem Shop auch noch den Blog aktuell zu halten. Seid Dezember sind wir nun zu 5. und nach einer kurzen nähtechnischen Verschnaufspause, ganz viel Baby kuscheln und zueinander finden bin ich nun eeendlich zurück. Den Shop habe ich bereits aktualisiert, neue Artikel sind ebenfalls vorhanden sowie weitere in Arbeit. Tja und dann beginne ich fast da wo ich aufgehört habe, bei der Frühlingsnäherei :-)

Eine Kleinigkeit gibt es noch: Seid Januar findet ihr eine kleine Auswahl meiner Krabbelpuschen im Laden Brüderchen&Schwesterchen in Essen.

Bis zum nächsten Eintrag.

Wir locken den Frühling

03/27/2015 at 12:12

What“s new? Ja ich weiß, regelmäßige Einträge muss ich definitiv noch üben. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Ich hab mich entschieden meine kleine Stickmaschine zu verkaufen. Nachdem ich erst große Pläne hatte, nervte mich der Aufwand zuletzt doch enorm und so hab ich mich nach langem Überlegen dazu entschieden, der Stickerei den Rücken zu kehren. Nun bin ich im Besitz einer kleineren Brother und damit absolut zufrieden. Über kurz oder lang wird sich noch ein Plotter dazu gesellen. Soweit dazu.

Ansonsten habe ich mit der Frühlingsnäherrei begonnen. Sehr spärlich noch, das Wetter macht ja eher nicht so laune auf Kurzarm. Gestern habe ich das erste Kleid für diese Saison gezaubert, meine Tochter ist schwer begeistert und ich bin es auch. Der Schnitt stammt von Lollesol und lässt sich ohne den Rockteil auch prima zum einfachen Top nähen. So richtig Basic eben.

Jerseykleid Dawanda

Schneegestöber

02/03/2015 at 1:13

IMG_0628
Ich hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet aber unverhofft kommt bekanntlich oft :-) Ich liebe Schnee und unser Töchterchen ganz offensichtlich auch. Für die versprochene Schneemann/Frau Familie ist der Schnee leider nicht nass genug, statt dessen haben wir nun einen eigenen Rodelberg im Garten :)

Gestern war ich nach langer Zeit mal wieder in Sachen Nähen auf Streifzug und bin NATÜRLICH auch fündig geworden. Im Gepäck habe ich nun neue Schnittmuster sowie neue Stöffchen die hoffentlich nicht all zu lange auf sich warten lassen. Ein Anfang ist der folgende Wickelbode der eigentlich gar keiner ist:

noch besser
Davon werde ich auf jeden Fall noch weitere Modelle nähen.

Ich wünsche einen schönen Creadienstag.

Homecoming

01/25/2015 at 17:03

Hui…ganz schön staubig hier *hust*. Ich hoffe sehr ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und arbeitet schon kräftig an euren guten Vorsätzen?! Mein Start ins neue Jahr war turbolenter als geplant und ich musste erstmal eine Zeit lang Knabberarbeit leisten. Nun bin ich quasi wieder hergestellt und hoch motiviert in die Nähwelt einzutauschen.

In den letzten Wochen habe ich ausschließlich Aufträge abgearbeitet, viel Neues ist dabei eher nicht entstanden..wohl aber geplant. Immerhin habe ich mich auf Empfehlung einer lieben Bekannten hin an ein neues Hosenschnittmuster gewagt. Pumphosen verlieren auf Dauer einfach ihren Reiz, zumindest nähtechnisch. Entstanden ist eine körperbetonte C0rdhose die je nach Stoff für viele Anlässe geeignet ist. Ich finde sie toll und werde definitiv weitere Modelle nähen.
(Schnitt by Fred von Soho)

Lieblingsbuxe

Soohoo und dann habe ich etwas getan das ich zuvor noch nie getan habe…ich habe für Erwachsene genäht. Oookayyy…es ist keine Shelly oder sonstiges in der Größenordnung aber immerhin 3! Karnevalsröcke. Normalerweise lehne ich derlei Anfragen kosnequent ab aber möönsch, ein Rock kann ja nicht so schwierig sein. Leider war der mir zur Verfügung stehende Stoffvorrat sehr begrenzt und somit blieb mir leider nicht viel mehr als drei popelige gerade Röcke zu zaubern. A-Linie wäre schicker gewesen und hätte natürlich einen tollen Schwung dazu gehabt..aber nun..Frau kann eben nicht alles haben. Das Nähen ist wirklich, wirklich nicht schwer..man messe seinen Taillenumfang, nehme im Idealfall nochmal etwa die Hälfte hinzu (so wirft der Rock ein paar Falten), überlege sich eine Länge und schneide den Stoff zu. Ihr könnt sowohl aus einer Stoffbahn als auch aus zwei Stoffen nähen. Seitennähte schließen, Säumen, Tunnelzug arbeiten, Gummiband einfädeln, vernähen-fertig.

Karnevals Kostüm
Säumen musste ich nicht da sich die zukünftigen Besitzerinnen Zacken in den Rock schneiden wollen :-)

Bis demnächst.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: